Skip to main content

GearBest Versandarten: Lieferzeiten & Tipps bei Problemen

Große Online-Shops bieten eigentlich immer verschiedene Versandarten an. So auch GearBest*.

Jede Option hat so seine Vor- und Nachteile.

Richtig?

Wie billig, wie schnell, wie ganz oder wie sicher Du Deinen 3D Drucker geliefert bekommen möchtest, musst Du letztendlich selbst entscheiden.

In diesem Beitrag habe ich dazu einige nützliche Informationen und Tipps zusammengetragen, die Dir bei Deiner Wahl helfen.

 

Versandoptionen und Lieferzeiten bei Bestellungen aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz

Für den Versand in den DACH-Raum bietet der chinesische Online-Händler GearBest verschiedene Lieferoptionen* an, darunter das Flatrate Shipping, Germany Priority Mail und Expedited Shipping.

Hier findest Du die wichtigsten Informationen dazu.

 

Reguläre Luftfrachtsendungen (Flatrate Shipping)

Die günstigste Versandoption ist das kostenlose Flatrate Shipping, bei dem Du allerdings mit einer GearBest-Versanddauer von 25 bis 50 Tagen rechnen und außerdem auf die Möglichkeit der Sendungsverfolgung via Tracking Nummer verzichten musst.

Der Versand erfolgt bei dieser Variante per:

  • ChinaPost Unregistered,
  • Hongkong Post Unregistered,
  • SingPost Post Unregistered,
  • Swisspost Unregistered Mail,
  • Netherlands Post Surface Mail oder
  • Sweden Surface Mail.

 

Es empfiehlt sich, eine der letzten drei der „automatischen“ Variante vorzuziehen, da insbesondere die China Post neben einer langen Versanddauer auch eine relativ hohe Verlustquote verzeichnet.

 

Registrierte Luftfracht oder Direkt-Luftfracht-Sendungen (Priority Line)

Kostenlos für Bestellungen über 40 $ ist die Versandmethode Germany Express, auch als Priority Line bezeichnet. Allerdings ist hierfür eine deutsche Lieferadresse Voraussetzung.

Die Versandzeit beträgt maximal 10 bis 25 Werktage. (7 bis 15 Tage werden im Schnitt geschätzt.)

Außerdem wirbt GearBest bei der Priority Line mit „optimierten“ Zollkosten und „vorteilhaften“ Einfuhrumsatzsteuern.

Möglich ist das, weil der Online-Händler direkt bei der Einfuhr in die EU verzollt und dabei die günstigen Zollbedingungen für den Import von Hongkong nach Großbritannien ausnutzt. Da das Vereinigte Königreich bis zum Brexit noch der EU angehört, ist der Weiterversand nach Deutschland von dort aus abgabenfrei.

Wer in Österreich oder der Schweiz schneller an seine bestellte Ware kommen möchte, kann stattdessen Netherland Post Registered SF (GearBest Lieferzeit: 10 bis 25 Werktage) oder America Line (GearBest Lieferzeit: 5 bis 25 Werktage) nutzen.

Alle anderen Anbieter haben eine deutlich längere Versanddauer oder liefern nur an Zieladressen in bestimmten Ländern.

Liegt der Bestellwert unter 40 Euro, wird für die Erstellung einer Tracking Nummer eine Gebühr von 1,99 $ erhoben.

 

Beschleunigte Versandmethoden (Expedited Shipping)

Noch schneller als der Versand per Priority Line, dafür aber kostenpflichtig, ist der Versand via DHL bzw. Hermes, Middle East Express oder HONG KONG UPS.

Diese auch Expedited Shipping genannte Versandart ist jedoch nicht für alle Länder gleichermaßen verfügbar.

Für alle drei DACH-Staaten nutzbar sind DHL/Hermes und Middle East Express, bei denen die Versandzeit 3 bis 7 bzw. 5 bis 15 Tage beträgt.

Eine Lieferung per HONG KONG UPS kommt hingegen nur für Besteller aus Deutschland infrage.

Bei allen drei Transport-Unternehmen hängt die Gebühr sowohl vom Zielland als auch vom Gewicht der Waren ab. Kleinere Bestellungen können im Verhältnis mehr kosten als größere.

Letztendlich musst Du bei dieser Versandmethode mit Mehrkosten von 30 bis 50 Euro rechnen.

Darüber hinaus fallen oberhalb der jeweiligen Geringfügigkeitsgrenzen Steuer- und Zollabgaben an. Zudem wird zum Teil eine Pauschale für die Verzollung fällig (DHL-Express 11,90 Euro), die direkt an den Paketzusteller zu zahlen ist.

Schlussfolgerung?

Aufgrund der hohen Kosten empfiehlt sich diese Methode nur, wenn Du Deinen 3D Drucker dringend benötigst und die Mehrausgaben kein Problem für Dich darstellen.

 

Standard Shipping

Für DACH-Länder kommt in der Kategorie Standard Shipping nur der Versand per EMS (Express Mail Service), einem Verbund internationaler Postgesellschaften, infrage, bei dem Du Deine Ware innerhalb von 7 bis 10 Geschäftstagen erhältst.

Auch hier richtet sich die Gebühr nach dem Gewicht und dem Zielland, wobei eine größere Bestellung im Verhältnis weniger kosten kann als eine kleinere.

Auf der EMS-Webseite sind für Österreich die Österreichische Post AG, für Deutschland die Deutsche Post und für die Schweiz die Swiss Post International als Partner gelistet.

Innerhalb Deutschlands kann Dein Paket durchaus auch von DPD und GLS zugestellt werden, obwohl diese keine Mitglieder des EMS-Verbundes sind.

Häufig schaltet sich beim Import nach Deutschland die sogenannte GdSK (Gesellschaft der Schnellkuriere) zwischen, die eine kostenpflichtige Verzollung ausländischer Sendungen durchführt und dafür mehr als 20 Euro Gebühren berechnet, die Du zusätzlich zu zahlen hast.

Gegensteuern kannst Du dem nur, indem Du den Papierkram zur Wareneinfuhr eigenständig erledigst und die Unterlagen direkt beim Zoll in Frankfurt einreichst.

 

Hermes statt DHL – was bedeutet dieser Wechsel für Dich?

Erfolgte der Weitertransport innerhalb der Bundesrepublik bis vor kurzem durch DHL, setzt der chinesische Online-Händler mittlerweile auf Hermes.

Grundsätzlich ändert sich für Dich dadurch bezüglich der GearBest Lieferzeit nichts.

Der deutschen GearBest-Standort Lomeway e-Commerce in Köln und das London-Zwischenlager in Großbritannien bleiben bestehen, sodass die Sendungsverfolgung nicht viel anders aussieht als vorher. Statt bei DHL suchst Du jetzt einfach beim Götterboten.

Allerdings zeigt dieser erst Daten an, wenn sich Deine Sendung bereits auf deutschem Boden befindet.

Das kann bei der langen Lieferzeit bei GearBest schon ein paar Tage dauern und damit den Stressfaktor um einiges erhöhen…

Solltest Du in einer kleineren Ortschaft wohnen, die von Hermes grundsätzlich nicht angefahren wird, bleibt alles beim Alten und Du erhältst Deine Sendungen weiterhin über DHL.

Wohnst Du in Österreich oder in der Schweiz, bist Du von dieser Änderung nicht betroffen.

 

Die größten Probleme bei GearBest-Bestellungen und wie Du sie am besten löst

Lange Lieferzeiten, Schwierigkeiten beim Reklamieren, unerwartete Einfuhrumsatzsteuer- und Zollabgaben – ich habe die wichtigsten Probleme bei Fern-Ostbestellungen für Dich zusammengetragen und erkläre Dir, wie Du am besten damit umgehen solltest.

 

Achtung: Steuer- und Zollfalle

Zu beachten ist, dass sich das „gratis“ bei den entsprechenden Versandarten nur auf den Transport Deiner Sendung bezieht.

Liegt der Warenwert oberhalb der Geringfügigkeitsgrenze, müssen die Pakete ordnungsgemäß versteuert und verzollt werden.

Hierbei solltest Du Dich nicht auf GearBest verlassen.

Viele Online-Händler aus Asien stehen im Verdacht, manche Waren unter ihrem Wert zu deklarieren, um ihren Kunden möglichst niedrige Preise anbieten zu können.

Warum ist das wichig?

Stößt der Zoll im Rahmen einer Stichprobenkontrolle auf eine unzureichend verzollte Sendung, hast Du das Nachsehen.

Da Du als Importeur für die Besteuerung und Verzollung selbst verantwortlich bist und somit, wenn auch unwissentlich, Steuerhinterziehung begangen hast, musst Du nicht nur Steuern und Zoll nachträglich zahlen, sondern auch eine Strafe.

Drum versuche vielleicht lieber Dein Gerät aus einem EU-Warehouse zu ordern. Oder nutze alternativ, falls möglich, z.B. Amazon*.

 

Die Lieferung verzögert sich oder kommt überhaupt nicht an

Von China nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz ist es ein weiter Weg.

Zwar werden die meisten Lieferungen binnen 25 Tagen zugestellt, aber es kann dennoch passieren, dass sich die Transportzeiten durch äußere Einflüsse wie Wetter, Drittverschulden, Hochsaison sowie durch Zollverzögerungen und andere behördliche Gründe verlängern.

Ist der Zeitrahmen der Lieferung deutlich überschritten und lässt sich der Verlust auf dem Transportweg zweifelsfrei feststellen, bietet Dir GearBest in der Regel eine Ersatzlieferung oder die Erstattung des Kaufpreises an.

Um auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt es sich, eine Versandmethode mit Trackingnummer zu wählen.

Bei sehr teuren Artikeln bietet sich zusätzlich eine Lieferversicherung an.

https://www.youtube.com/watch?v=ny_GP-v6DjI

 

Die gelieferte Ware ist defekt oder geht schon nach kurzer Zeit kaputt

GearBest bietet für derartige Fälle eine besondere Garantie* an. Für jede Bestellung erhältst Du eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie und eine einjährige Reparaturgarantie.

Das Problem hierbei ist, dass Du beschädigte Ware nach China zurücksenden musst, was mit Zusatzkosten verbunden ist. Beispielsweise werden für die Rücksendung eines defekten Handyakkus bis zu 42 Euro fällig.

Ändern könnte sich das, sobald der Online-Händler sein EU-Warehouse in Deutschland fertig eingerichtet hat.

Dieses würde gleichzeitig noch weitere Vorteile bieten, beispielsweise verkürzte Lieferzeiten und weniger Probleme in Sachen Zoll und Einfuhrumsatzsteuer.

Bis dahin?

Ist die Ware nachweislich defekt bei Dir angekommen, ist es ratsam, per E-Mail den Support des Online-Händlers zu kontaktieren und Fotos oder Videos als Beweis anzuhängen.

Im besten Fall erhältst Du einen Rücksendeschein, der Dir die Kosten für den Rückversand erspart.

https://www.youtube.com/watch?v=NdL3WpgCK3A

 

Sendungsverfolgung/Tracking

Nach wie vor schaffen es chinesische Online-Shops nicht, ihren Kunden eine lückenlose Informationskette zur Verfügung zu stellen.

Der Lagerbestand und die Preise sind dabei ebenso ein Problem wie die Sendungsverfolgung.

Häufig besteht Unklarheit darüber, über welchen Anbieter die Sendungen verfolgt werden können.

Oftmals weiß auch der Support nicht weiter, was bei Überschreitung der langen GearBest-Versanddauer zu tun ist.

Der beste Teil?

Die Sendungsnummer selbst findest Du in der Versandbestätigung oder in Deinem GearBest-Account.

Im Benutzerkonto gibt es zwar auch eine Möglichkeit zum Tracking, allerdings funktioniert dieses Feature häufig nicht, bietet schlechte Informationen an oder ist nicht aktuell.

Abhilfe versprechen spezielle Online-Seiten wie Techkou.net, die Dir die Option bieten, Sendungen via Germany-Express bzw. Germany Priority Mail (von One world express und Sky56.cn) sowie anderen Versandmethoden aus China mithilfe Deiner Sendungsnummer zu verfolgen.

Der Hermes- und DHL-Versand innerhalb Deutschlands ist hier ebenfalls verfügbar.

Das ist nicht alles…

Die Sendungsverfolgung für die Versandart Germany Express ist außerdem auf gearbestblog.de möglich.

Bestellungen aus dem EU-Warehouse kannst Du hingegen direkt über Hermes verfolgen.

 

Bei Zustellung nicht zu Hause – was tun?

Zusteller arbeiten keine 24 Stunden am Tag und natürlich kannst Du nicht immer zu Hause sein, um Deine Sendung entgegenzunehmen.

Allerdings ist das in der Regel kein größeres Problem. Ist niemand erreichbar, wird das Paket in einer Filiale hinterlegt, wo Du es abholen kannst.

Möchtest Du Dir den Weg ersparen, kannst Du einen Hinweis an die Haustür oder eine vom Paketboten gut einsehbare Stelle heften, bei welchem Nachbarn er die Sendung abgeben darf.

Natürlich solltest Du diesen rechtzeitig über die Lieferung informieren und ihm auch das nötige Kleingeld geben.

Manchmal wird das Paket, unabhängig von Deiner An- oder Abwesenheit auch an ein Zollamt geliefert.

Das geschieht beispielsweise, wenn Begleitpapiere fehlen oder der Zoll anderweitige Rückfragen hat.

In diesem Fall müssen Du oder eine bevollmächtigte Person die Sendung direkt vor Ort abholen.

Bist Du längere Zeit im Urlaub, empfiehlt es sich, einer Vertrauensperson den Briefkastenschlüssel, eine Abholvollmacht und eine Kopie der Rechnung, des PayPal-Zahlungsbelegs o. Ä. zu übergeben, damit keine unnötigen Verzögerungen eintreten.

Innerhalb Deutschlands kannst Du diese Seite nutzen, um die voraussichtlich Zustellzeit von DHL, Hermes, DPD, GlS, TNT und UPS für Deine Adresse zu erfahren.

 

Fazit

Einen 3D Drucker oder Zubehör bei GearBest zu bestellen*, kann viel Geld einsparen.

Allerdings musst Du mit einer langen Lieferzeit rechnen und es kann auch mal die eine oder andere Sendung verlorengehen.

Besonderes Augenmerk solltest Du auf die Importregularien legen, die viele China-Händler nicht so genau nehmen, um die Preise niedrig halten zu können.

Außerdem solltest Du Dir im Klaren darüber sein, dass Du Dich bei Problemen hinsichtlich Garantie und Rückgabe nicht auf deutsches bzw. europäisches Recht berufen kannst.

Diesbezüglich hat sich GearBest als ein relativ seriöser chinesischer Online-Shop erwiesen, sodass Du Dir beim Bestellen hierüber keine allzu großen Gedanken machen musst – ein paar Abwägungen sollten es jedoch schon sein.

 

Was sind Deine Erfahrungen?

Schreib es in die Kommentare!


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *